Leistungssteigerung mit Systemoptimierung durch Modifizierung der Treiber und Registrierung

Systemoptimierung

Wir holen für Sie das Letzte aus Ihrem PC...

Wer braucht nicht, ein optimal laufendes System, keine Hardware- oder Softwarefehler, optimale Treiber für installierte Geräte oder die aktuellen Patches für Ihr Betriebssystem. Viele Hersteller optimieren die Treiber für ihre verkauften Geräte um das Bestmöglichste herauszuholen. Diese findet man auf den Seiten der Hersteller. Softwarehersteller bieten Patches an, um Fehler aus der Software zu beseitigen und ggf. Sicherheitslücken zu schließen. Es ist festzustellen, wenn ständig Updates Meldungen auf dem Bildschirm erscheinen.

Es gibt viele Möglichkeiten Computersysteme zu optimieren. Angefangen beim Systempost. Optimierte BIOS Einstellungen bringen nicht nur Festplatte, Grafikkarte und Speicher in Schwung, kann aber auch gefährlich sein wenn der Prozessor übertaktet wird. Bei dieser Optimierung ist stets Vorsicht geboten. Bleibt das System stehen hilft nur noch auf die Grundwerte durch CMOS clear zurückzukehren.

Die nächste Optimierungsstufe bringt das Betriebssystem und dabei ist es egal um welches sich handelt. Schon mit Dos und Windows 3.1 konnte man das System in der Autoexec.bat und Config.sys optimieren und sowohl für Windows als auch für Dos-Spiele optimal ausreizen. Unzählige Programme auf dem Markt bieten gute Voraussetzungen, die nicht nur das Sytem optimieren, sondern auch das was sie optimieren für den normalen PC Anwender erklären.

Erst wenn die softwareseitige Optimierung nichts gebracht hat kann an die hardwareseitige Optimierung gedacht werden. Hier stellt sich nun die Frage, ob sich ein Aufrüsten bzw. Umbau rechnet, wo die Marktpreise für Computer so stark gesunken sind, dass sich eine Aufrüstung kaum noch lohnt. Ob sich der Umbau lohnt kann man sich eigentlich selbst beantworten. Wurde der PC von der Stange im Supermarkt, großen Elektronikmärkten gekauft, dann ist von einem Umbau bzw. Aufrüstung abzusehen. In diesen PC's sind meist Händlerspezifische Komponenten verbaut, die zwar von Markenherstellern geliefert wurden, die aber keinen Support für diese Geräte geben. Hingegen lohnt sich der Umbau bei selbst zusammengestellten Computern schon eher. Sie sind schon beim Zusammenbau mit größter Sorgfalt zusammengestellt worden und meist länger aktuell als ein PC aus dem Großmarkt. In den selbstverbauten Computern reicht meistens schon der Tausch der Platine nebst Prozessor und Speicher und schon hat man einen optimierten PC. Zu beachten ist auch, dass mitunter die Mischung alter und neuer Geräte (Speicher/Festplatte) das ganze System ausbremsen, weil es sich selbst auf den niedrigsten Wert der Speichermodule oder Festplatte drosselt. Alle diese Überlegungen sind wichtig, um nicht letztendlich unnötig Geld auszugeben.

Sollten Sie Ihre Hardware aufrüsten, benötigen Sie ggf. für die neu installierten Geräte die zum Betriebssystem gehörigen Treiber. Hat man ein ein eher älteres Betriebssystem kann es passieren, dass dieses nicht mehr unterstützt wird. Oder Sie legen sich ein neues Betriebssystem zu, aber der Gerätehersteller bietet für dieses keine Treiber an. Somit muss ein neues Betriebssystem dazu gekauft werden und man ist an dem Punkt, wo ein Komplettsystem sinnvoller ist.

Vielleicht fällt Ihnen aber nur auf, dass Ihr Computer immer langsamer läuft, oder unter System in der Systemsteuerung finden sich Fehlermeldungen. Windows bietet zwei Optionen, die mitunter schon helfen können das System aufzuräumen. Zum Einem die Datenträgerbereinigung und die Defragmentierung. Bei der Datenträgerbereinigung wird der sogenannte Computermüll (Temporäre Dateien, Papierkorb und zwischengespeicherte Installationsdateien) gelöscht und konventioneller Speicher freigegeben. Mit der Defragmentierung werden die verbliebenen und zusammengehörigen Dateien zusammengefasst, um den Zugriff auf Dateien zu beschleunigen. Je länger die Defragmentierung dauert um so nötiger war diese.

Unter der Dos Ebene benötigen man für alte Spiele XMS-, oder EMS - Speicher der mit wenigen Befehlen in Startdateien eingerichtet werden kann. Die Defragmentierung (defrag.exe) ist auch schon in Dos möglich. Es gibt viele Möglichkeiten Systeme zu optimieren und auch betagte oder topaktuelle Spiele zum Laufen zu bringen.